OSENBERG - SPORTPRESSE

FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT


NEWS


FUSSBALL-REGIONALLIGA (20.09.17)

WSV schlägt Viktoria Köln mit 3:0

Nach dem Rückschlag am vergangenen Freitag, als die Wuppertaler zu Hause trotz einer über weite Strecken überzeugenden Leistung mit 0:4 gegen den SV Rödinghausen verloren, konnten die Rot-Blauen das heutige Spiel am Zoo deutlich gewinnen und somit den dritten Tabellenplatz erklimmen. Mit Veränderungen auf zwei Personen lieferten die Wuppertaler auch an diesem Mittwochabend eine starke Partie. Zwei Tore von Christhopher Kramer (Foto, rechts) und der Treffer von Gino Windmüller ließen die WSV-Anhänger jubeln, die den Weg bei diesem ungemütlichen Wetter auf sich genommen haben. Insgesamt kamen 2070 Zuschauer zum Stadion am Zoo. Am Sonntag kann sich der WSV mit einem Sieg bei Alemannia Aachen eine gute Ausgangssituation vor dem Derby gegen den Rivalen und aktuellen Tabellennachbarn RW Oberhausen am 30.9. schaffen. (Foto: Jochen Classen)

FEDERFUSSBALL-DM (20.09.17)

Deutsche Meisterschaft in Wuppertal

Am Wochenende vom 23.-24.09.17 treffen sich die besten Federfußballer Deutschlands im Sportzentrum Küllenhahn. Am Samstag machen sich Senioren und Junioren den Meistertitel streitig. Am Sonntag startet der Wettkampf im Doppel. An beiden Tagen steigt die DM ab 10 Uhr bis ca. 16 Uhr. (Archivfoto mit Noah Wilke, Silke Weustermann und Christopher Zentarra: Odette Karbach)

HANDBALL-VERBANDSLIGA (19.09.17)

Heimauftakt der Cronenberger TG

Der Start in die Saison beim Auswärtsspiel in der Halle Buschenburg bot gleich Nervenkitzel. Gleich zwei vergebene Siebenmeter aber dennoch eine 15:10 Halbzeitführung für die Gäste folgte reichlich Gegenwehr der Reserve des Langerfelder TV. Erst kurz vor dem Schlusspfiff wurde dem LTV II ein Siebenmeter zugesprochen. Dieser wurde verwandelt und brachte die Hausherren mit 26:25 in Führung. Diese hielt bis zum Schlusspfiff. Vor eigenem Publikum will sich das Team um Ronny Lasch am Samstag im Sportzentrum Küllenhahn gut verkaufen wenn es ab 18:00 Uhr gegen Unitas Haan II geht. (Teamfoto: Odette Karbach)

HANDBALL-2.BUNDESLIGA (17.09.17)

Löwen erkämpfen sich den fünften Saisonsieg

Es gab ordentlich was zu tun für die Mannschaft des BHC im Derby gegen TUSEM Essen: In einer bis zum Ende spannenden sowie kämpferischen Partie behielten die Bergischen Löwen vor 1.877 Zuschauern in der Wuppertaler Unihalle beim 29:26-Heimsieg die Oberhand und stehen nach fünf Spieltagen ohne Punktverlust an der Spitze der 2. Handball-Bundesliga. Die erste BHC-Führung zum 3:2 (5.) besorgte Spielmacher Tomas Babak, doch TUSEM drehte den Zwischenstand auf 3:5 (8.), als die Löwen vorne ihre Chancen nicht nutzten. Die Partie verlief bis zum Abpfiff knapp und unvorhersehbar. Die zweite Hälfte mussten die Gastgeber zudem ohne den rumänischen Nationalspieler Bogdan Criciotoiu bestreiten, der zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Tore erzielte, kurz vor dem Halbzeitpfiff das Spielfeld aber mit dem Verdacht auf eine Bänderverletzung verlassen musste. Dennoch konnte der BHC den zweiten Sieg dieses Doppelspieltages verbuchen; eine tolle Energieleistung, die den Löwen den fünften Sieg im fünften Spiel bescherte. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL-OBERLIGA (16.09.17)

Füchse meistern die Herausforderung

Mit einem souveränen 3:0 konnten die Vohwinkeler zu Hause gegen die hochkarätigen Gegner aus Bocholt gewinnen und sich so den dritten Saisonsieg sichern. Bei regnerischem Wetter sorgte WSV-Leihgabe Shun Terada (Foto) bereits in der ersten Spielminute für den ersten Treffer der Füchse. Der ideale Start in die Partie gab dem FSV Auftrieb; Frederic Lühr erhöhte mit seinem bereits vierten Saisontreffer zum 2:0-Halbzeitstand. Kurz vor Spielende brachte Sebastian Jansen in der 90. Minute mit dem 3:0 den krönenden Abschluss. Das macht Lust auf mehr! (Fotogalerie: Odette Karbach)


HANDBALL-2.BUNDESLIGA (15.09.17)

1250 Zuschauer sahen BHC-Sieg in Hagen
 

Mit einem ungefährdeten 29:20-Sieg setzte Bundesliga-Absteiger BHC seine Erfolgsserie in Liga zwei fort. Erfolgreichster Werfer bei den Gästen war erneut Arnor Gunnarsson (8/3). 1250 Zuschauer sahen den "Ortskampf" in Hagen. Schon am Sonntag erwarten die Bergischen TuSEM Essen in der Uni-Halle. (Archivfoto: Odette Karbach)

FUSSBALL-OBERLIGA (14.09.17)

CSC verspielt zweiten Saisonsieg

In allerletzter Minute ließen die Cronenberger beim Auswärtsspiel am Mittwochabend beim VfB Homberg zwei Punkte liegen. In der 94 Minute schoss Timo Welky den Ausgleich für die Gastgeber und sorgte für Unmut bei den Wuppertalern. Erfreulich aber, dass Neuzugang Kabiru Hashim Mohammed, der zuvor noch keinen Treffer in der Oberliga erzielte, mit gleich zwei Toren überzeugen konnte. Mit einem Sieg hätte der Cronenberger SC die Abstiegsplätz fürs Erste verlassen und mit Mitkonkurrent FSV Vohwinkel gleichziehen können. Am kommenden Sonntag gilt es, beim SC West zu überzeugen und die wichtigen Punkte im Abstiegskampf zu holen. (Archivfoto von Odette Karbach zeigt Karibu Hashim Mohammed)

FUSSBALL-A-JUNIOREN NIEDERRHEINLIGA (10.9.17)

Spannendes NRL-Derby beim TSV Ronsdorf 

Aufsteiger gegen Absteiger hieß es am 2.Spieltag der Niederrheinliga als das Derby beim TSV Ronsdorf stieg. Ihr Trainer Gennaro Buonocoro wusste um die Qualität des Wuppertaler SV, doch vor heimischen Publikum ließen die Zebras nichts anbrennen. Die rot-blauen um Trainer Christian Britscho hatten sichtlich Mühe drei Punkte zu ergattern. Erst in der Nachspielzeit gelang es dem WSV den Treffer zum 0:1 Auswärtssieg zu erzielen. (Fotogalerie: Odette Karbach)

HANDBALL-2.BUNDESLIGA FRAUEN

Ligastart für die Beyeröhder Handballgirls

In der Buschenburg wird es wieder laut denn am Samstagabend ist wieder Handball angesagt. Beim TV Beyeröhde freut man sich, dass es wieder losgeht in der 2.Bundesliga und das gleich mit einem Heimspiel. Zu Gast sind die Spielerinnen der TG Nürtingen, die aus Baden-Württemberg anreisen. Das neuformierte Team der TV Beyeröhde wird vom neuen Trainer Martin Schwarzwald gecoached. Sabine Nückel rückte auf den Posten der Co-Trainerin. Beyeröhdes Anhänger dürften neugierig sein und nach einer langen Sommerpause zudem richtig heiß auf den Anpfiff, der um 18:45 Uhr an der Dyckerhoffstraße ertönt. (Archivfoto: Odette Karbach)

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA (5.9.17)

TSV Union unterliegt Velberts U23

Vom 1. bis 3. September wurde der Hardenberg gerockt. Das Sommerfest des TSV Union Wuppertal bot beste Unterhaltung und zog viele Gäste an. Zum Abschluss hatten sich die Gastgeber sicherlich einen Heimsieg gewünscht doch Velberts U23 ging nach 90 Minuten als Sieger vom Platz. Dabei wirkte die Reserve der SSVg Velbert in der ersten Halbzeit eher blass. Die Unioner schienen den Sieg mehr zu wollen, patzten aber im Abschluss. Nach dem torlosen ersten Durchgang agierte  Velbert effektiv und ihr Ilias Zibuh machte sich zum Doppeltorschützen. Ein ernüchternes 0:2 Endergebnis für Liganeuling TSV Union. (Fotogalerie: Odette Karbach)

FUSSBALL-OBERLIGA (2.9.17)

Oberliga fokussiert sich auf das Vohwinkeler Heimspiel

Spiele im Niederrhein-Pokal haben den Spieltag in der Oberliga soweit abgespeckt, dass alles auf den Sportplatz Lüntenbeck blickt. Dort ertönt der Anpfiff des einzigen Meisterschafts-Battle zwischen den beiden Liga-Neulingen FSV Vohwinkel und DSC 99 Düsseldorf. Am 21. Mai liefen die Brüder Shun und Ryo Terada noch im Düsseldorfer Trikot an der Bahnstraße auf. Am Sonntag gehen sie für Vohwinkel auf Torejagd. Das hat zuletzt ganz gut geklappt beim 1:2 Auswärtssieg in Ratingen, bei dem die Brüder für die Treffer sorgten. Düsseldorf ist heiß auf den ersten Sieg der Saison, das Bach-Team möchte im Fuchsbau glänzen. Alexander Schuh pfeift um 15:00 Uhr an! (Archivfoto: Odette Karbach)

FUSSBALL-TESTSPIEL (30.8.17)

Cronenberger SC zu Gast im Borussia Park

Das Spiel in der Regionalliga zwischen dem Wuppertaler SV und der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach wurde abgesagt. Gladbachs Innenverteidiger Florian Mayer wurde für die U20 Nationalmannschaft nachnominiert. Eine Liga tiefer hat der Cronenberger SC spielfrei da einige Oberliga-Vereine Spiele den Niederrheinpokal-Wettbewerb bestreiten. Somit ergab sich für Freitagabend, den 1. September die interessante Testspielpaarung. Der Cronenberger SC reiste an den Niederrhein wo sie es im Borussia-Park mit den Fohlen aufnahmen. Der Führungstreffer wurde Cronenbergers Karibu Hashim Mohammed gegönnt. Die erste Halbzeit wurde beim 1:2 abgeschlossen. In der zweiten Halbzeit zogen die Hausherren davon zum 7:1 Endstand. CSC-Trainer Peter Radojewski zeigt sich zufrieden mit der Umsetzung seiner Vorgaben und dankbar für das interessante Testspiel. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL-OBERLIGA (28.8.17)

Cronenbergs Einsatz wurde nicht belohnt

Auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Platz wollte sich der Cronenberger SC gut verkaufen und zog das Publikum durch seinen engagierten Auftritt schnell in den Bann. Die Spielvereinigung Schonnebeck wirkte blass, ihr Trainer Dirk Tönnies schaute eher grimmig aufs Spielfeld, erst Recht als CSC-Akteur Pascal Glittenberg gefoult wurde. Cronenberg bekam in der 21. Minute die Chance per Strafstoßtor in Führung zu gehen. Schütze Marvin Mühlhause nutzte sie. Nur 5 Minuten später war es der glänzend aufgelegte Timo Leber, der sich zum Torschützen machen wollte und leider nur einen Lattentreffer landete. Sich nach dem 2:0 sehnend, konnte ein schneller Angriff durch Marc Enger abgeschlossen werden und  führte zum 1:1 Pausenstand. In der 58 Minute war viel Unruhe vor Marcel Langendorfs Tor und Schonnebecks Thomas Denker schoss den Ball samt Abwehrspieler Pierre Boudeing ins Tor. Das 1:2 wurde von den Essenern gut behütet und Cronenbergs Antwort ließ auf sich warten, leider bis zum Schlusspfiff. Ein glücklicher Sieg der Gäste aber viel Zuversicht aufs nächste Spiel der Radojewski-Elf. (Fotogalerie: Odette Karbach)

HANDBALL-2.BUNDESLIGA (26.8.17)

Erleichterter BHC feiert ersten Sieg

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende setzte sich der Bergische HC beim Saisonauftakt vor 1.873 Zuschauern in der heimischen Unihalle verdient mit 26:23 (13:11) gegen den Aufsteiger HC Elbflorenz Dresden durch und darf die ersten zwei Zähler in Liga Zwei feiern. Den Bergischen wurde gleich in der Anfangsphase klar, wie unangenehm die 2.Handball-Bundesliga doch zu spielen ist – der Aufsteiger aus Dresden machte den Löwen das Leben nach der anfänglichen 3:1-Führung (6.) ordentlich schwer. Die Löwen kämpften fortan aber noch gegen eine akute Torflaute an, die erst Arnor Thor Gunnarsson mit dem 7:10 (22.) nach über acht Minuten ohne BHC-Treffer durchbrach. Und nun sollte der BHC-Express nach und nach ins Rollen kommen, denn die Löwen verkürzten auf 10:11 (24.) durch Csaba Szücs, der mit unbändigem Willen und viel Tempo den Weg durch die Dresdener Deckung fand. Beide Teams boten den Handballfans einen spannenden Ligaauftakt. Während einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Quade und wenig später gegen Buschmann, erhöhte der BHC wieder auf 18:15 (40.), ehe das Hinze-Team noch einmal kurz mit der eigenen Konzentration haderte, aber souverän mit dem neuerlichen Druck der Elbflorenzer umging, auf das zwischenzeitliche 19:17 (45.) und 22:20 (53.) noch ein Tor Differenz zum 26:23 (13:11)-Heimsieg auflegte, um sich über die gesamte Spielzeit aufgrund der individuellen Stärke mit den ersten zwei Pluspunkten der Saison belohnte. (Fotogalerie: Odette Karbach)

FUSSBALL-REGIONALLIGA (26.8.17)

WSV im Pech

Auch der von Oldenburg an die Wuppertal gewechselte Christopher Kramer (Foto) konnte den Punktverlust gegen Rhynern verhindern. Kurz vor der Halbzeitpause traf er nur den Innenpfosten - und der Regionalliga-Zweite WSV musste sich fünf Tage nach dem torlosen Unentschieden in Wattenscheid  mit einem weiteren 0:0 begnügen. Nach fünf Spieltagen sind die Wuppertaler immer noch unbesiegt. (Foto: Jochen Classen)


FUSSBALL-TESTSPIEL (23.8.17)

Fortuna Düsseldorf zu Gast Am Gelben Sprung

Die U23 der Fortuna Düsseldorf hat am abend das Bezirksliga-Team des ASV Wuppertal herausgefordert. Der Tabellenführer der Regionalliga legte ein ordentliches Tempo vor. Der Wuppertaler Ligaprimus konnte eine halbe Stunde lang dagegenhalten. Dabei glänzte besonders ihr Schlussmann Fabio Rizza. In der Offensive mussten die Barmer auf Issa Issa verzichten, der beruflich eingespannt war. Mit 0:7 unterlagen die Hausherren dem jungen Team um Trainer Taskin Aksoy. ASV-Trainer Ünsal Bayzit gewann Erkenntnisse. Bereits am Sonntag empfängt der ASV Wuppertal den Mitstreiter an der Tabellenspitze SV Union Velbert, der ebenfalls ungeschlagen den vierten Sieg anvisiert. Anstoß ist um 15:00 Uhr Am Gelben Sprung.(Fotogalerie: Odette Karbach)

FUSSBALL-OBERLIGA (20.8.17)

Ellmann dreht das Spiel in Vohwinkel

Eine halbe Stunde glänzte der FSV Vohwinkel, führte durch ein frühes Tor von Seemann (10.) mit 1:0. Doch ein umstrittener Foulelfmeter (38.) leitete die Wende ein. Der frühere WSV-Torjäger Marvin Ellmann hatte sich geschickt fallen lassen und verwandelte den Strafstoß zum 1:1-Ausgleich. Danach kam der Oberliga-Favorit Schwarz-Weiß Essen noch zum 4:1-Erfolg. Ellmanns zweiter Treffer war der fünfte in dieser Saison. Das erste Saisontor erzielte Timo Leber zum ersten Sieg des Cronenberger SC. Der 1:0-Auswärtserfolg mit der stark veränderten Mannschaft sollte dem CSC Auftrieb geben. (Foto: Jochen Classen)

TENNIS-TURNIER (20.8.17)

Certoplast Open 2017

Das gut besetzte Tennisturnier des SV Bayer Wuppertal am Aprather Weg endete am Sonntag mit vielen interessanten Spielen. Im Finale der Damen schlug Caroline Wegner ihre Kontrahentin Tabea Dembeck mit 6:3 und 6:2. Im Endspiel der Herren 35 konnte Titelverteidiger Christian Schäffkes seinen Gegenspieler Daniel Schillings mit 7:5 und 6:4 bezwingen. Souverän fertigte beim Herrenfinale Mats Rosenkranz sein Gegenüber Benjamin Loccisano mit 6:1 und 6:1 ab. Turnierleiterin Melli Muhsal freut sich über ein gelungenes Turnier, das von krachenden Aufschlägen, über enorme Laufleistung, bis hin zu gefühlvollen Stopps alles zu bieten hatte. (Foto Caroline Wegner: Odette Karbach)


GOLF-BUNDESLIGA (20.7.17)

Klassenerhalt mit Heimvorteil 

Am vorletzten Spieltag der 2. Kramski Bundesliga müssen das Damen und das Herren-Team des Golfclubs Bergisch Land reisen: Die Damen, die sich wieder auf den dritten Platz in der Liga gespielt und gekämpft haben, sind beim abstiegsbe -drohten GC Hummelbachaue zu Gast, und die Herren schlagen beim Spitzenreiter Marienburger GC ab. Für beide gilt es, gute Voraussetzungen für den 6.August zu schaffen. Da haben die weiblichen und die männlichen Cracks nämlich ein Heimspiel und wollen auf dem bergig-bergischen  Gelände den Klassenerhalt endgültig unter Dach und Fach bringen. (Archivfoto mit Ralf Geilenberg und Manfred Osenberg: Odette Karbach)

TENNIS-TURNIER (19.7.17)

Erfolg für Jörg Schüller
 

Hardt-Mix war gestern. Das erste Mixed-Turnier des Unterbarmer TC ist neu im prall gefüllten Kalender der Wuppertaler Tennis-Clubs. Der UTC feierte eine gelungene Premiere. 40 Doppel hatten gemeldet. Das Mixed 120, in dem beide Teilnehmer zusammen mindestens 120 Jahre alt sein müssen, musste sogar als A- und B-Turnier ausgetragen werden. Andrea Kalt aus Aachen und Jürgen Gross vom SV Bayer Wuppertal starteten im Mixed A und gewannen das Finale mit 6:3 und 6:4 gegen Barbara Hruby, die für Stadtwald Hilden startende Wuppertalerin, und Partner Karl Gertenbach von Gold-Weiss Wuppertal. Sprtlicher Höhepunkt aber war das Finale der offenen Klasse. Jörg Schüller von BW Elberfeld hatte mit seiner Partnerin Daniela Fasoli-Wöhrmann (Bayer) große Mühe, um das gegnerische Paar aus Essen mit 6:2 und 6:4 zu besiegen. (Archivfoto: Odette Karbach)